Kategorie: Alltagsbeobachtungen

In dieser Kategorie befinden sich alle Alltagsbeobachtungen, die mir so auffallen.

Die Ironie des Alltags im Tiergarten

Dass auch Tiere (oder manche Tiere sogar mehr als Menschen) Sinn für Ironie haben, beweist diese Katze im Tiergarten. Weit und breit kein Elefant im Elefantengehege zu sehen, aber die Katze chillt dort eine halbe Stunde 😉 „… und wenn sie nicht gestorben ist, dann chillt sie dort noch heute……“      

Von nicoleinez 22. Mai 2017 Aus

Die Ironie des Alltags auf Schienen

Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass die Öbb in jeder Zuggarnitur einen Geisterbahnwaggon installiert hat und ich immer den erwische. Die Ironie auf Schienen. Während der ältere Herr neben mir seit 1 Stunde (ungelogene) 5 Zuckerl schmatzend und laut kauend verzehrt, hat die Dame vor mir ganz andere Sorgen: sie gibt ihrem Kind Nachhilfe per…

Von nicoleinez 24. April 2017 Aus

Die Ironie des Alltags auf dem Buch

Neulich in der Bibliothek meines Vertrauens… Die Ironie des Alltags hatte wieder zugeschlagen. Dieses Mal auf einem Buch. Dabei war am Aufnahmetag Januar und nicht 1. April….. Meine Fragen: Wer bitteschön will das? Und was daran ist sinnvoll? Und: Was will man mit diesem Buchtitel bezwecken? Überraschte Grüße, Eure Nicole      

Von nicoleinez 16. März 2016 7

Shoppen: Phänomen „Wer sucht, der findet nicht“

Heute ist mir wieder eine ureigenst menschliche Eigenschaft aufgefallen: An mir selbst und an weiteren anderen Kundinnen: Wer krampfhaft sucht, der findet nicht. Kurz zur Vorgeschichte: Mein Lieblingsgeschäft schließt all seine Filialen in Österreich und ich hatte noch einen 20 Euro Gutschein. Da es ein handgeschriebener aus Papier war (ja, ich melke auch noch meine Kühle selbst),…

Von nicoleinez 28. Juli 2015 19