Kolumne: Facebook als Singlebörse, oder wie?

Kolumne: Facebook als Singlebörse, oder wie?

4. Juni 2019 0 Von nicoleinez

Facebook als Singlebörse nutzen, oder was?

Als ich mich vor einem (gefühlten) Jahrhundert bei Facebook registriert habe, schien die Welt noch in Ordnung. Menschen posteten was sie heute gegessen haben, mit wem sie warum was geredet haben, usw.. Es war eine Interaktionsplattform, wo man alte Schulfreunde stalken und sich daran erfreuen konnte, dass man viel mehr erreicht hatte. Die Plattform änderte immer wieder das Design und scheinbar auch die Zielgruppe. Immer wieder kommt es vor, dass mich Singlemänner mit mehrdeutigen Nachrichten beglücken. Deshalb frage ich mich: Sollte man Facebook als Singlebörse nutzen?

Natürlich ist mir bewusst, dass man alles und jeden als Datingplattform nutzen kann. Und vielleicht kommt einfach nur der Frust der Katzenlady in mir raus. Doch ich finde es nicht in Ordnung, dass ich (und scheinbar auch viele andere Frauen) immer wieder von lüsternen Männern angeschrieben werden. Als wäre das noch nicht genug: Viel zu oft kam schon vor, dass nach monatelangem Ignorieren meinerseits, dennoch immer wieder Nachrichten meinen Posteingang überfluteten. Ich dachte nur „Heinzi, wenn ich dir vor drei Monaten nicht sagen wollte, warum ich so hübsch bin, will ich es auch jetzt nicht tun.“ Verdammt nochmal, hör doch einfach auf, Facebook als Singlebörse zu missbrauchen.

Facebook und Selbstwahrnehmung

Ja, Tante Herta, ich weiß, dass es bei Facebook nicht um Selbstwahrnehmung, sondern um Selbstdarstellung geht. Wobei das so auch nicht mehr ganz richtig ist. Hierzu gibt es ja mittlerweile Instagram. Was ich mit Selbstwahrnehmung jedoch sagen möchte ist, dass sich die Herrschaften vielleicht Mal einschätzen sollten.

  • Ob es aus verschiedenen Gründen passen könnte
  • Wie man die Nachricht formuliert,
  • Wenn man schon eine schreiben muss
  • Ob es nicht arm wirkt, wenn sich bereits 40 andere Frauen über einen beschwert haben
  • Ob es attraktiv wirkt, wenn man gegen Ausländer hetzt
  • Eventuell auch, ob Deutsch wirklich seine Muttersprache ist,
  • Oder ob man die Nachricht besser in dieser formulieren sollte
  • Wenn Deutsch wirklich die Muttersprache ist (wie in 102% der Fälle angenommen),
  • Dass man dann seine 3-Worte-Nachricht zumindest auf einen Fehler pro Wort beschränkt

Eigentlich bin ich schon dagegen, dass man Plattformen für andere Zwecke missbraucht, als wofür sie gedacht sind. Vor allem bei Facebook als Singlebörse. Doch wenn mich mein Traumprinz anschreiben würde, wäre ich wahrscheinlich nicht abgeneigt. Es kommt nun wirklich immer auf das „wie“ an. Und auch darauf, ob mich das Profil der Person im echten Leben ansprechen würde. Wenn jemand, den ich im echten Leben treffen würde, mir mit dummen Sprüchen käme, würde ich auch davonlaufen. Auch Typen, die fremdenfeindlich, offensichtlich dämlich sind, oder auf ihrem Profilbild einen Fisch in der Hand halten, sind ein No-Go.

Und alles, was offline nicht geht, geht auch online nicht. Die Frage, die ich mir jedoch stelle: Warum ist es eigentlich immer ein bestimmter Typ Mann, der online auf die Jagd geht? Hatten sie damit in der Vergangenheit Erfolg? Und wie hat dieser Erfolg ausgesehen? Wo leitet sich dieser her? Und warum nutzen sie Facebook als Singlebörse? Fragen, über Fragen und keine Antwort in Sicht.

Ich denke zwar nicht, dass die von mir erwähnte Gruppe Blogs (oder gar meinen Blog liest), dennoch hier ein Versuch zu sagen, wofür man Facebook wirklich nutzen sollte.

Wie kann ich Facebook seriös nutzen?

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man diese Plattform verwenden kann, lass dich inspirieren:

  • Ergötze dich am Leben anderer
  • Fühle dich gut, weil andere weniger aus ihrem Leben posten als du.
  • Fühle dich schlecht, weil andere mehr aus ihrem Leben posten als du.
  • Like Katzenvideos
  • Nerve deine Freunde damit, indem du sie in jedem Video verlinkst.
  • Schicke fremden Personen eine Freunschaftsanfrage.
  • Mache dir eine Firmenseite, obwohl du keine Firma hast.
  • Suche nach Personen, für die du dich interessierst, die sich aber nicht für dich interessieren.

Wie du merkst, ist hier deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Lass dich also inspirieren von meinen Ideen. Wenn du mehr Kolumnen lesen willst, klicke gerne hier.


Für mehr Stories, Eindrücke & Nicole Inez, folge mir gerne auch auf:
twitter: https://twitter.com/nicoleinez
Facebook: https://www.facebook.com/nicoleinez/
Instagram: https://www.instagram.com/foxinez/